Denkmalschutz

Gut Hochreute wurde 2007 von der Buddhismus Stiftung Diamantweg aus Privatbesitz erworben. Um den Seminarbetrieb überhaupt sinnvoll betreiben zu können, war von Anfang an ein Erweiterungsbau geplant, auch um die denkmalgeschützten Gebäude zu entlasten und schonend und sinnvoll zu nutzen.

Denkmalschutz und Restaurierung

Das Gut Hochreute stellt in seiner Architektur einen typischen Baustil dar, der im letzten Drittel des 19. Jahrhunderts und zu Beginn des 20. Jahrhunderts bei wohlhabenden Bürgern beliebt war, allerdings nicht in der Berglandschaft außerhalb der Städte, vor allem nicht in eher ärmlicher Umgebung. Deshalb stehen die vier ursprünglichen Gebäude unter Denkmalschutz, einschließlich der Einrichtung der Villa, also die Möbel, Lampen und Wandvertäfelungen.

Die Buddhismus Stiftung Diamantweg setzt sich für die Wiederherstellung der ursprünglichen Qualität und den Erhalt der historischen Substanz ein und hat das architektonische Juwel der Öffentlichkeit wieder zugänglich gemacht.

Seit Erwerb des Gutes 2007 werden die alten Gebäude koninuierlich von ehrenamtlich arbeitenden Profis restauriert – von den maßangefertigten Original-Mobiliar der Villa über die Bieberschwanzschindeln außen bis zu den vielen vielen Quadratmetern Dach auf allen Gebäuden.

Erwerb durch die Buddhismus Stiftung Diamantweg

Ein privater Käufer für Gut Hochreute hätte sich wohl schwierig finden lassen, da das Anwesen nur sehr aufwändig zu unterhalten ist. Eine kommerzielle Nutzung, z.B. als Hotelbetrieb, hätte eine starke Umstrukturierung erfordert um rentabel zu sein.

In beiden Fällen wäre der Öffentlichkeit der Zugang zu den denkmalgeschützten Gebäuden verwehrt geblieben. Eine Nutzung als Museum in Stadtbesitz hätte Immenstadt dagegen viel Geld gekostet. Da war die gemeinnützige Stiftung der ideale Eigentümer, da sie mit ihrer halböffentlichen Nutzung auch den Immenstädter Bürgern ermöglicht die historischen Jugenstilbauten zu besuchen.

Weiterentwicklung

Die Stiftung Buddhismus Diamantweg hob beim Kauf des Gutes Hochreute die Natur im Zusammenspiel mit den Menschen und ihren Bedürfnissen als eine Priorität hervor.
Mehr darüber …

Umweltschutz

Die Buddhismus Stiftung hat Entwässerungssysteme für das Gelände gebaut, Waldpflege und Wiederaufpflanzung wurden ebenfalls wieder aufgenommen.
Mehr darüber …