Internationaler Sommerkurs

In jedem Jahr findet im August der Internationale Sommerkurs im Europe Center statt.

Meditationen, Belehrungen und Einweihungen durch verwirklichte Lehrer aus Ost und West bilden das Grundgerüst aller Programme.

Eine Dimension für sich…

Jedes Jahr beobachten Bewohner des Oberallgäus, wie auf den Hängen des Europe Centers riesige Zelte aufgestellt werden und Bewegung in die sonst beschauliche Region kommt: Der Sommerkurs naht!

Buddhisten aus aller Welt beginnen etwa vier Wochen vor Kursbeginn mit den Vorbereitungen: Technikzelte, Toiletten, Duschen, vor allem die sehr große Küche, Shops, Kilometer von Stromkabeln, Lampen, Dekoration usw. erscheinen, Lastwagen bringen das gelagerte Gut auf den Platz. Hunderte von ehrenamtlich tätigen Buddhisten nutzen ihren Jahresurlaub, um den Kurs überhaupt möglich zu machen.

Während des Kurses werden täglich 400 – 500 Helfer gebraucht, die Essen vorbereiten, die Duschen und Toiletten putzen, den Müll wegbringen usw., danach wird wochenlang alles wieder abgebaut und verstaut. Es riecht alles zwar stark nach Arbeit, aber aus den Gesichtern strahlt etwas anderes: große Freude!

Die Geschichte des Sommerkurses

Die Idee eines allgemeinen großen Kurses jenseits der Regionen wurde erstmals 1993 in einem Pfadfinderlager in der Nähe von Kassel umgesetzt.

Schnell stiegen die Besucherzahlen, auch kamen mehr Buddhisten aus der ganzen Welt, so entwickelte sich der Kurs bald zu einer internationalen Großveranstaltung, die neben der wichtigen Belehrungen, Meditationen und Einweihungen auch Informationen aus fernen Teilen der Welt nach Mitteleuropa kommen ließen; damit entstanden Freundschaften, der Diamantweg-Buddhismus aus der geographischen Ferne rückte ganz nahe.

Der Umzug weg von Kassel zum Europe Center im Jahre 2008 brachte eine neue Dimension: Alles, was wir vor Ort veranstalten, geschieht auf unserem eigenen Grund. So wurde längerfristiges Planen und Ausführen möglich.

Im Jahr 2017 findet vom 31. Juli bis 13. August der 25. Kurs statt!

Unsere Lehrer

Jedes Jahr geben hochverwirklichte buddhistische Lehrer aus Ost und West auf dem Sommerkurs ihr kostbares Wissen an Tausende von Schülern weiter.

Unterkunft

Während des Sommerkurses entsteht eine eigene kleine Stadt – bestehend aus vielen hundert Zelten! Aber natürlich gibt es im Bedarfsfall auch Betten.

Anreise

Woher auch immer auf dem Planeten Ihr zum Internationalen Sommerkurs im Europe Center reist – so kommt Ihr am Besten hin: mit Flieger, Auto, Zug oder Bus!

Anmeldung & Programm

gibt es direkt auf der Extra-Website vom Sommerkurs – meist ca. 2-3 Monate vor dem Kurs. Auch per Telefon können wir früher keine Informationen geben.

Unsere Lehrer

Neben Lama Ole Nydahl sind jedes Jahr weitere hoch verwirklichte Lehrer aus Ost und West zum Internationalen Sommerkurs im Europe Center eingeladen, die ihr tiefes Verständnis von Buddhas Lehre weitergeben. Allein in deren Segensfeld einige Zeit zu verbringen und zu meditieren, ist ein großer Gewinn.

Welche Lamas dieses Jahr unseren Sommerkurs bereichern werden, teilen wir Euch in den Wochen und Monaten vor dem Kurs auf der Website des Sommerkurses mit:

Unterkunft

Auf den terrassierten Wiesen um die großen Veranstaltungszelte herum kann man in seinem mitgebrachten Zelt übernachten. Es gibt warme Duschen, Waschräume, WCs und natürlich Verpflegung, bei deren Zubereitung jeder herzlich eingeladen ist, mitzuhelfen!

Der Campingplatz am Großen Alpsee bietet für Wohnmobile und Campinganhänger Platz. Immenstadt und Umgebung (Blaichach, Sonthofen, Ratholz, Akams, Oberstaufen, Konstanzer, Rettenberg, Thalkirchdorf usw.) bieten Ferienwohnungen, Pensionen und Hotels an. Rechtzeitige Anmeldung ist unbedingt erforderlich – eine Suchdatenbank gibt es unter www.immenstadt.de.

Das Europe Center kann während des Sommerkurses keine Zimmer an die allgemeinen Gäste weitergeben. Die Räumlichkeiten sind für verantwortliche ehrenamtliche Mitarbeiter, Freunde mit Einschränkungen und Gäste, die das Programm mittragen, reserviert.

Anreise

Auto
Die Anreise per Auto ist bis Immenstadt möglich (Parkplatz entweder an der Privatunterkunft oder in Akams – ist ausgeschildert). Gepäck und Passagiere können am P3 Viehmarktplatz für das Shuttle abgeladen werden, bevor das Auto anderswo von Euch geparkt wird. Die Anfahrt zum Europe Center ist nur per Shuttle möglich, nur Fahrzeuge mit vorheriger Sondergenehmigung können zum Europe Center fahren. Mehr informationen zum Parken und zum Shuttle gibt es hier.

Bahn
Ankunft in Immenstadt (meistens Haltepunkt der Bahn auf dem Weg nach Oberstdorf und/oder Lindau). Das Shuttle kann angefordert bzw. Auskunft kann über das ShuttlePhone +49 (0)1577 5288285 kann eingeholt werden. Informationen zum Veranstaltungsticket der Deutschen Bahn gibt es hier. Vom Bahnhof geht es links zum P3 Viehmarktplatz – dort fährt das Sommerkurs-Shuttle. Mehr Informationen zum Shuttle gibt es hier.

Flugzeug
Landung in Memmingen:
Bustransfer zum Bahnhof Memmingen (ca. 15 Minuten), ab dort mit der Bahn nach Immenstadt.
Landung in München: Am Flughafen am DB-Schalter Ticket nach Immenstadt kaufen. Mit der S 8 (ist im DB-Ticket enthalten) nach München-Pasing fahren, dort umsteigen. Evtl. muss man noch einmal in Buchloe oder Kempten umsteigen, meistens am Bahnsteig gegenüber. Vom Bahnhof geht es links zum P3 Viehmarktplatz – dort fährt das Sommerkurs-Shuttle.
Mehr Informationen zum Shuttle gibt es hier.

Die Anmeldung für den Sommerkurs geht einige Wochen vor dem Kurs online.
Nur auf der Sommerkurs-Website ist die Anmeldung möglich, nicht über die EC Anmeldung!

Buddhismus

Die Karma Kagyü Linie gehört zu einer der vier großen buddhistischen Schulen Tibets. Mehr über Diamantweg-Buddhismus …
Mehr darüber …