Sommerkurs 2017: Tag 14

Nedo Rinpoche gab uns noch eine Einweihung an seinem letzten Tag auf dem Sommerkurs. Und zwar die Einweihung auf die Weiße Befreierin (Skt. Sita Tara, Tib. Dolkar).

Um die höchste Ebene der Verwirklichung und ein tiefes Verständnis der Buddhistischen Belehrungen zu erlangen braucht man ein langes und gesundes Leben. Da die nächste Wiedergeburt in einem Bereich stattfinden könnte, in dem man den Dharma nicht trifft, ist es wichtig, dieses Leben hier zu nutzen, in dem man die Belehrungen in einem menschlichen Körper erfährt. Die Weiße Befreierin oder Weiße Tara (Skt. Sita-Tara; Tib. Dolkar) schenkt uns ein langes Leben und schützt uns vor Krankheiten. Sie ist die weibliche Manifestation des Mitgefühls aller Buddhas.

Nach der Einweihung gab Lama Ole eine sehr berührende Abschiedsrede, in der er Rinpoche dankte und uns daran erinnerte, mit Stärke und Selbstvertrauen in die Welt zu gehen und allen, die wir treffen, so gut wir es können zu nutzen. Der fast nicht endend wollende Applau, der folgte war eine klare Antwort, dass jeder im Zelt diesm Rat gerne folgen wollte!