Wochenende mit Peter Gomez

Wir hatten das Vergnügen, an diesem Wochenende nicht nur einen, sondern drei erfahrene Reiseleiter im Europazentrum begrüßen zu dürfen.

Peter Gomez, der mit seiner Familie in Südspanien lebt, wurde von unseren lokalen Helden Klaus Neukirchen und Michael Gellings begleitet. Das Thema des Wochenendes war die buddhistische Zuflucht. In unserem täglichen Leben haben wir alle unser eigenes Verständnis davon, was uns glücklich macht, aber am Ende können wir nichts mitnehmen, wenn wir sterben. Als Buddhisten verlassen wir uns nicht auf die vorübergehenden Phänomene, die kommen und gehen, sondern wir flüchten uns in den Buddha, den voll entwickelten Geisteszustand, in seine Lehren oder den Dharma, und in die Sangha, unseren Freunden und Helfern auf dem Weg.

Am Samstagnachmittag genossen wir die Interaktion zwischen Klaus und Peter. Am Abend schloss sich ihnen Michael Gellings an, der seinen eigenen Ansatz in den Mix einbrachte. Es war großartig zu sehen, wie jeder seine eigene Art hat, den Dharma zu lehren und die buddhistische Zuflucht zu erklären.

Am Samstagmorgen erzählten Peter und Klaus einige interessante, erstaunliche und auch lustige Geschichten über einige große Lamas wie Kalu Rinpoche, den 16. und 17. Karmapa und auch Karmapaˋs Vater und Mutter, Mipham Rinpoche und Dechen Wangmo.

Danke, Peter, dass du von so weit her angereist bist, und an euch alle drei, dass ihr so viel von eurer persönlichen Erfahrung mit uns geteilt und den Dharma erklärt habt. Wir alle haben es sehr genossen und freuen uns sehr auf das nächste Treffen im EC und anderswo in der Welt.